Sweat lodge - die reinigende schamanische Schwitzhütte

 

Eine Schwitzhütte ist ein Ritual der Reinigung, der Transformation, des Loslassens und wird regelmäßig praktiziert um Platz für Neues zu schaffen, um klare Visionen zu erhalten, um uns wieder mehr auf uns selbst zu besinnen, uns mit unseren Ahnen und den ureigenen Kräften zu verbinden.

Nach den Ritualen der Lakota bauen wir zusammen eine reinigende Schwitzhütte aus biegsamen Ästen der Weide draußen auf einem geschützen Platz, den wir vorher einweihen und segnen werden in einer Zeremonie.

Das runde Gestell der Weide wird mit Decken behangen, sodass wir im Dunkeln sitzen und geschützt sind; wir sitzen auf dem Boden, bekleidet mit Shorts, TShirt oder auch Badesachen, einem leichten Kleid oder Umhang, ganz nach Eurem Geschmack. In der Mitte unserer Schwitzhütte graben wir ein Loch in den Boden, in den die Feuersteine einzeln hinein gelegt werden und mit gesegnetem Wasser übergossen werden. Die Feuersteine werden in einem weiteren Feuer draußen so stark erhitzt, dass sie rotglühend sind, wenn Sie von unserem Feuerhüter in die Schwitzhütte getragen werden.

Gesegnetes Wasser wird auf die glühenden Steine in der Schwitzhütte gegossen, der Dampf umgibt uns und wir reinigen Körper, Seele und unseren Geist.

Es gibt vier Runden mit Ritualen, Gebeten und Gesängen in der Schwitzhütte, nach jeder Runde wird eine kleine Pause gemacht und wir haben Zeit, etwas zu trinken und aus der Schwitzhütte hinaus zu treten. Zu jeder Runde wird vorher eine Einleitung gegeben, wir singen, meditieren und sprechen mit verschiedenen Absichten.

Der Prozeß der Schwitzhüttenreinigung ist sehr kraftvoll, reinigend und unterstützend auf unserem Weg, und eine große Hilfe dabei, unsere nächsten notwendigen Schritte  umzusetzen.  

Sollte jemand während des Rituals das Gefühl haben, die Schwitzhütte verlassen zu müssen, so ist das jederzeit möglich.

Nach der Reinigung haben wir Zeit für Austausch und stärken uns mit leckerem vegetarischen Essen, jeder bringt bitte etwas für unser Buffet mit.

 

Ort: Wir treffen uns in Angelmodde, am Kirchplatz 7; von hier aus geht es weiter in die Natur zu einem geschützten Ort.

Termin: Sommersonnenwende 21.Juni, 14 - 22 Uhr

Kosten: 40 EUR / Person, maximal 6 Teilnehmer

Bitte denkt an leichte Bekleidung (z.B. Badesachen oder kurze Hose und TShirt), ein großes Badetuch und genügend Trinkwasser.